Küche: Schnelle Wirsingpfanne

Werbung

Lintorf. Das sehr vitaminhaltige Gemüse bringt uns gut und gesund durch den Winter. Heute verzehren wir es einmal aus der Pfanne mit kross gebratenen Gnocchi.

Für 2 Personen: 1 kleiner Kopf Wirsing (ca. 500g), 1 Pckg. Gnocchi (ca. 400g)*, 1 Zwiebel, 1 Becher Sahne, 1/2 Tasse Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 2 – 3 Tl Senf, etwas Olivenöl

Die Gnocchi in ausreichend Salzwasser geben und nach Packungsanleitung kochen, abgießen und beiseite stellen. Den Wirsing putzen, vierteln und den harten Strunk entfernen. Die Wirsingviertel in schmale Streifen schneiden. Die Zwiebel häuten und würfeln. Wirsingstreifen und Zwiebelwürfel in etwas Olivenöl unter regelmäßigem Rühren gut 5 Minuten anbraten bis die Wirsingstreifen an den Rändern ganz leicht gebräunt sind. (Anbrennen sollten sie allerdings nicht, da sie sonst sehr bitter werden.) Alles salzen, pfeffern und die Gemüsebrühe dazugeben. Den Senf zuletzt unterrühren. Den Wirsing nun mit der Restwärme auf der abgeschalteten Herdplatte ziehen lassen.

Die gekochten Gnocchi* nun mit etwas Olivenöl in der Pfanne etwa 10 Minuten anbraten. Dabei regelmäßig wenden. Den Wirsing und die Sahne hinzufügen, alles gut umrühren und noch etwa ein bis zwei Minuten ziehen lassen.

*Wer mag, serviert das Pfannengericht mit kleinen Hackbällchen aus Bratwurstbrät. Dazu wird die Haut der Bratwurst am Ende aufgeschnitten und jeweils walnussgroße Bällchen herausgedrückt. Die Bällchen mit der flachen Hand noch etwas rollen. Nun kann man sie sehr gut kurz in der Pfanne anbraten bevor man dann die Gnocchi hinzufügt und weiter verfährt, wie oben beschrieben.