Küche: Heidelbeer-Vanillewaffeln

Werbung

Lintorf. Für unverhoffte Gäste oder für die Heißhungerattacke auf Süßes ist es gut, wenn man Plätzchen oder Waffeln im Vorratsschrank liegen hat. Mit ein bis zwei weiteren Zutaten wird daraus im Handumdrehen nämlich köstlichstes Gebäck.

Für 4 – 6 Stückchen: 1 Paket Waffeln, 1 Tütchen Dr. Oetker backfeste Puddingcreme, 250ml Milch, ein paar kleine, frische Früchte nach Wahl, etwas Puderzucker

Ein Kuchenblech zur Hälfte mit Backpapier auslegen und einen Backrahmen darauf setzen. Alternativ kann eine flache Auflaufform mit so Backpapier ausgelegt werden, dass es an den Seiten leicht übersteht. Hier kann man später die geschnittenen Stücke mit Hilfe des Papiers leicht anheben und aus der Form holen.

Die Puddingcreme mit der Milch nach Packungsanleitung zubereiten. Ein paar Früchte unter die Creme heben. (Zu sehen sind die Stückchen mit Heidelbeeren, frische Brombeeren oder Himbeeren kann man ebenfalls verwenden.) Nun eine Schicht Waffeln auf das Blech oder in die Form legen. Die Puddingcreme darauf verteilen und eine zweite Schicht Waffeln oben drauf legen. Die Form nun für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Creme ganz fest wird. Danach zwischen den einzelnen Waffeln noch einmal mit dem Messer entlang fahren, um die Creme zu teilen. Die „Kuchenstückchen“ einen Teller geben und kurz vor dem Servieren noch etwas Puderzucker drüber streuen. Als Topper kann man noch ein paar einzelne Früchte auflegen und dann darf geschlemmt werden!