Thomas Busch neuer König der Bruderschaft

Werbung

Lintorf. Thomas Busch (Mitte) vom Jägerkorps ist neuer König der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464. Zur Königin wählte er seine Frau Jennifer (links). Neuer Kronprinz der Bruderschaft ist Conrad Koenen (rechts), ebenfalls vom Jägerkorps.

Am Montagnachmittag ermittelten die Lintorfer Schützen ihre neuen Majestäten. Jeweils drei Kandidaten wollten Kronprinz oder König der Bruderschaft werden. Bei den Jungschützen setzte sich in einem kurzen aber spannenden Wettbewerb der 22-jährige Conrad Koenen vom Jägerkorps durch. Der gelernte Landmaschinenmechaniker ist seit 2018 Mitglied der Bruderschaft.

Bei den Königsanwärtern setzte sich Thomas Busch (51), ebenfalls vom Jägerkorps, gegen seine beiden Konkurrenten durch. Der Lintorfer Unternehmer ist seit 1988 Mitglied der Bruderschaft. Er war 1989 Kronprinz der Bruderschaft.

Bevor es um die Kronprinzen- und Königswürde ging, schossen die Schützen auf den Ehren- und den Königsvogel. Die Pfänder des Ehrenvogels gingen an Jörg Fohrn vom Andreas-Hofer-Korps (Kopf), Frank Kozielsky vom Andreas-Hofer-Korps (rechter Flügel), Daniel Cremerius vom St. Georg-Corps (linker Fügel), Maximilian Groth vom Jägerkorps (Schwanz) und Jürgen Rumpf vom Andreas-Hofer-Korps (Rumpf).

Die Pfänder des Königsvogels holten Jürgen Hademar vom Stammkorps (Kopf), Maurice Groten vom St. Georg-Corps (rechter Flügel), Dirk Steingen von der Tell-Kompanie (linker Flügel), Udo Ohlenmacher vom Andreas-Hofer-Korps (Schwanz) und Johannes Kannengießer von der Tell-Kompanie (Rumpf).