Sonne lacht beim Schützenzug

Werbung

Lintorf. Die Sonne lacht beim Festumzug der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 durch Lintorf. Zahlreiche Zuschauer schauten sich nach zwei Jahren Coronapause den Schützenzug auf der Speestraße und am Konrad-Adenauer-Platz an. Die Bruderschaftsmajestäten genossen sichtlich den Höhepunkt ihrer dreijährigen Regentschaft.

Das Bruderschaftskönigspaar Sebastian Kahlert und Nadine Soltau mit Ehrendame Nadine Ruhlandt, das Kronprinzenpaar Lukas Kellersmann und Rachel Thorn, Schützenchef Andreas Preuß, Bürgermeister Klaus Pesch und ein großer Hofstaat nahmen die Parade auf der Speestraße ab. Zweiter Chef Andreas Nieß stellte den Hofstaat den Zuschauern kurzweilig vor.

Begonnen hatte der Sonntag mit einem Festgottesdienst der Schützen im Zelt auf dem Schützenplatz. Präses Pfarrer Benedikt Zervosen leitete die Messe mit seinem evangelischen Kollegen Martin Jordan, der erstmals am Lintorfer Schützenfest teilnahm. Die musikalische Gestaltung hatte der Posaunenchor Homberg-Hösel übernommen. Steffi Kellersmann hatte sich mit ihrem Team um die Vorbereitung des Gottesdienst gekümmert.

Den Schützen gefiel der Gottesdienst an ungewohntem Ort sehr. Einhellige Meinung der Schützen: Das sollten wir fortführen! In der Vergangenheit hatte der Festgottesdienst am Samstagabend in St. Anna stattgefunden.

Der Lintorfer wird in den kommenden Tagen noch weiter über das Schützenfest berichten.