Ostern: “Hattu Möhrchen?”

Werbung

Lintorf. Ein Kuchen, von Mia/kochkarrussel.com, den man auch am Samstagabend noch schnell backen kann. Dank frischer, geraspelter Möhren passt er hervorragend zum Osterfest. In einer gut verschlossenen Dose ist er mehrere Tage haltbar. Das darin enthaltene Apfelmus macht den Kuchen sehr saftig und erfrischend.

Für eine Kastenform werden folgende Zutaten benötigt:

[quote]2 Eier, 100g brauner Zucker, 200g Dinkelmehl oder 550er Weizenmehl, 3/4 Pck. Backpulver, 120g geriebener Apfel, 150g geriebene Karotten, 100g Apfelmus, 100g gehackte Mandeln, 1 Teel. Zimt, etwas Puderzucker[/quote]

Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Kastenform gut einfetten. Die Möhren und den Apfel auf einer feinen Gemüsereibe zerkleinern. Die Eier und den Zucker in einer großen Schüssel mit dem Handrührer schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterheben. Anschließend alle anderen Zutaten hinzufügen und mischen. Den Teig in die gefettete Form füllen und im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 40 Minuten backen bis die Oberfläche goldbraun ist. (Stäbchenprobe) Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und kurz in der Form stehen lassen. Anschließend die Form stürzen und den Kuchen ganz abkühlen lassen. Kurz vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.

Eine ganz besondere Note erhält der Kuchen, wenn man ihn mit einer Puderzuckerglasur überzieht, die mit Zitronensaft angerührt wurde.

 

 

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.