Küche: Walnussküsschen

Werbung

Lintorf. Braten oder Auflauf für’s Mittagessen schmoren im Ofen, da findet sich Zeit noch eben einen Plätzchenteig anzusetzen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die benötigten Zutaten entweder schon vorhanden sind oder beim Einkauf der Essenszutaten mitbesorgt werden. So schafft man es in der gesamten Herbst- und Vorweihnachtszeit einen ausreichenden Plätzchenvorrat anzulegen ohne dass gleich ein Backmarathon zu absolvieren ist. Der Ofen ist nach Entnahme der Mittagsmahlzeit gut vorgeheizt und die Plätzchen können nach dem Essen sofort abgebacken werden. Mürbteig sollte man jedoch schon vor dem Essen herstellen, damit der Teig währen der Zubereitung der Mahlzeit im Kühlschrank ruhen kann. Ist das Essen dann im Ofen können die Plätzchen gerollt oder ausgestochen und schon einmal auf die Bleche gelegt werden.
Walnüsse stehen in der Redaktion momentan ganz hoch im Kurs und die leckeren Walnussküsschen müssen bis Weihnachten meist mehrmals angesetzt werden, da sich die Dose immer überraschend schnell leert.

Für 45 – 50 Küsschen: 200g gemahlene, blanchierte Mandeln, 150g Walnüsse, ein paar Walnüsse zur Dekoration, Schalenabrieb einer 1/2 Zitrone, 1 Prise Salz, 200g Zucker, 2 Eiweiß,

150g Walnüsse nicht zu fein hacken und mit den gemahlenen Mandeln in eine Schüssel geben. Zucker, Salz und abgeriebene Schale der halben Zitrone hinzufügen. (Alternativ kann man Zitronen- oder Orangenaroma verwenden.) Die Eier trennen und das Eiweiß leicht aufschlagen ohne dass es ganz fest wird. Das Eiweiß anschließend gleichmäßig unter die Nuss-Mandelmasse heben.

Den Backofen auf 180°C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf das Backpapier setzen. Die zur Dekoration gedachten Walnüsse halbieren oder vierteln (je nach vorhandener Menge) und jeweils mittig auf jedes Nusshäufchen setzen. Die Küsschen etwa 10 – max. 15 Minuten backen bis die Ränder und Spitzen zart gebräunt sind. (Am besten in Ofennähe bleiben, um den Backvorgang zu beobachten. Jeder Ofen backt unterschiedlich und die Küsschen sollten nicht zu dunkel werden.) Die Plätzchen mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und auskühlen lassen. In einer Plätzchendose halten sie sich mehrere Tage.