Küche: Tiramisukuchen

Werbung

Lintorf. Tiramisu, eine allseits bekannte Köstlichkeit der italienischen Küche. Wir bereiten sie heute einmal ohne Alkohol und als Kuchenstück zu. Diese Form der Zubereitung haben wir in einem Video bei Coolinaria Deutschland entdeckt und direkt umzusetzen versucht. Ein paar kleine Änderungen haben wir allerdings vorgenommen.

Für 6 Stücke: 12 Löffelbiskuit, 2 Tassen starken Espresso, 100g Mascarpone, 1 Ei (ganz frisch), 100ml Schlagsahne, 1 El Zucker, 1 El Marmelade, ein paar frische Himbeeren, evtl. ein paar Minzeblätter, etwas Back-Kakao zur Dekoration, Frischhaltefolie, eine möglichst flache Auflaufform oder eine kleines Kuchenblech

Ein ausreichend großes Stück Frischhaltefolie abreißen, in einer flachen Form ausbreiten und die 12 Löffelbiskuit in zwei Reihen darauf legen. Den erkalteten Espresso vollständig über die Biskuitstangen gießen. Die Folie leicht über das Gebäck schlagen und den Kaffee einziehen lassen. In der Zwischenzeit das Ei trennen. Das Eigelb mit dem Zucker in einer kleinen Rührschüssel schaumig schlagen. Den Mascarpone dazugeben und vorsichtig einrühren. Das Eiweiß und die Sahne jeweils in einer separaten Schüssel steif schlagen. Den Eischnee und 3 Esslöffel der geschlagenen Sahne unter die Mascarponemasse heben. Die Löffelbiskuit aufdecken und die Mascarponecreme darauf streichen. An allen Seiten einen schmalen Rand lassen. Die Marmelade in einem kleinen Schälchen mit einem Löffel cremig rühren (Am besten eignet sich dazu der samtige Fruchtaufstrich) und anschließend in Streifen auf die Mascarponefüllung geben.

Wer ein paar mehr Himbeeren hat, kann nun eine Reihe Früchte auf die Mitte der Kuchenplatte legen. Nun wird die Folie an beiden Seiten angehoben und beide Hände daruntergelegt. So kann man nun die Löffelbiskuit nach oben klappen, so dass sie eine Art Dach ergeben. Das gelingt leicht, da die eingeweichten Biskuitstangen butterweich sind.

Die Löffelbiskuit leicht an die Crememasse drücken und die Folie oben drüber zusammen schlagen. Dieses Rolle nun für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend die Folie wieder öffnen, die Rolle mit Hilfe der Folie vorsichtig auf die Seite und von dort auf einen Kuchenteller rollen. Etwas Back-Kakao in ein Sieb geben und den Kuchen damit bestäuben. Die restliche Schlagsahne in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tupfen auf die Spitze des „Daches“ setzen. In jedem Tuff eine Himbeere platzieren und vielleicht mit einem Minzeblatt dekorieren. Alternativ kann man ein paar Schokoraspel über die Sahnetuffs streuen.

Wer gern mehr als sechs Stücke machen will, kann die Biskuitstangen in einer langen Reihe nebeneinander legen. Dann wird es aber beim Hochklappen sehr schwierig. Wir empfehlen deshalb dann zwar die Zutatenmengen zu verdoppeln, aber zwei getrennte Rollen zuzubereiten.