Küche: Thunfischsalat

Werbung

Lintorf. Sommerzeit, Grillzeit und die Möglichkeit sich wieder ungezwungen mit Freunden und Familie zu treffen. Schnelle, schmackhafte Salatrezepte sind dann bei der Vorbereitung Gold wert. Das heutige Thunfischsalatrezept gehört eindeutig in die Kategorie „einfach aber superlecker“. In ausreichender Menge angerichtet reicht er natürlich als komplettes Abendbrot.

Für 4 Portionen als Beilagensalat: 2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft, etwa 100g Feldsalat, 2 kleine eher säuerliche Äpfel (z.B. Wellant, Granny Smith), 3 -4 Radieschen, 1 El Olivenöl, 4 El Naturjoghurt , Saft einer Zitrone, 1 Tl Senf, Pfeffer, Salz, eine Hand voll Walnüsse

Den Feldsalat waschen, trocken schleudern und putzen. Den Thunfisch abtropfen lassen. Die Äpfel mit Schale vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel in kleine Würfel schneiden. Vorher 2 – 3 dünne Spalten für die Dekoration beiseite legen. Die Radieschen ebenfalls waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden. Joghurt, Senf, Zitronensaft und Olivenöl verrühren und mit Pfeffer und Salz würzen. Feldsalat, Thunfisch, Radieschenscheiben und Apfelwürfel in eine ausreichend große Schüssel geben. Das Dressing darüber gießen und vorsichtig unterheben. Die Walnüsse klein hacken und über den Salat streuen. Kurz vor dem Servieren die Apfelspalten mit einer Walnuss und einem Radieschen auf dem Salat dekorieren.