Küche: Salat mit roten Linsen

Werbung

Lintorf. Der Sommer gibt sein Bestes und wartet immer noch mit hohen Temperaturen auf. Gut, wenn man da beim Frisör die Augen offen hält und sich auch einmal ein Rezept notiert, das in dort ausliegenden Zeitschriften vorgestellt wird. Unseres stammt aus einer „Bild der Frau“ aus dem Jahre 2019.

Für 2 Personen: 100g rote Linsen, 300ml Gemüsebrühe, 6 Cocktailtomaten, 1 Avocado, 1 Fetakäse, 1 El Zitronensaft, ein paar Minzblätter, Olivenöl, Essig, Salz, Pfeffer

Die roten Linsen nach Packungsanleitung in der Gemüsebrühe garen. Kurz vor Ende der Garzeit eine kleine Probe nehmen und die Linsen abgießen, wenn sie noch ein klein wenig Biss haben, denn sie werden im Salat sonst leicht sehr matschig. Die abgegossenen Linsen etwas auskühlen lassen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Die Cocktailtomaten je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in den Hälften in Würfel schneiden. Die Avocadohälften umstülpen, so dass die geschnittenen Würfel herausfallen. Den Fetakäse ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Minzblätter (1-3 zum Dekorieren beiseite legen) waschen und fein hacken. Tomaten-, Avocado- und Fetawürfel mit den gehackten Minzblättern unter die Linsen heben. Aus 3 El Olivenöl, 1 El Essig, etwas Salz und Pfeffer eine Vinaigrette anrühren. Diese über den Linsensalat gießen und vorsichtig einarbeiten. Den Salat für etwa eine halbe Stunde kalt stellen. Zur Dekoration ein paar Minzeblätter in den Salat setzen oder klein hacken und locker darüber streuen. Dazu serviert man am besten ein kühles herbes Bier oder einen gut gekühlten, sommerlichen Roséwein.