Küche: Leberkäspfanne mit Reis

Werbung

Lintorf. Leber- oder Fleischkäse kennen viele nur mit Beilagen wie Sauerkraut oder Brötchen. Er schmeckt aber in kleinen Würfeln angebraten auch sehr gut in einer leicht scharfen Reispfanne. Diese ist sehr schnell zubereitet und kann auch gut eingefroren werden, wenn nicht alles verzehrt wird.

Für 4 Personen: 3 Scheiben Leberkäse, 1 Zwiebel, 1 Paprikaschote, ½ Zucchini, 4 -5 kleine Tomaten, 1 kleine Dose Mais, 1 El Olivenöl, 2 El Tomatenmark, 200 ml Wasser, 2 El Schmand oder Crème fraîche, Pfeffer, Salz, 250g Wildreis

Den Wildreis wenn möglich in etwa 250ml Salzwasser für 5 Minuten in der Mikrowelle vorkochen. Den Leberkäse in etwa 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebel, Paprika und Zucchini waschen, putzen und ebenfalls klein schneiden. Die Leberkäswürfel in einer ausreichend großen Pfanne in einem Esslöffel Olivenöl anbraten bis sie leicht gebräunt sind. Mais, Tomaten, Zwiebel-, Paprika- und Zucchiniwürfel hinzufügen und kurz mit dünsten. Anschließend das Tomatenmark einrühren und 200ml Wasser angießen. Den Reis abgießen, in die Pfanne zur Gemüsemischung geben und alles bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Sollte das Gericht zu trocken werden, ein wenig Wasser nachgießen. Ist der Reis gar, wird der Schmand untergerührt und das Gericht kräftig mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Wer statt Wildreis lieber Risottoreis verwendet, kann diesen direkt zu Beginn zur Gemüsepfanne geben. Dann wird die erforderliche Wassermenge aber nicht auf einmal, sondern in mehreren Schritten hinzugegossen, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.