Küche: Kartoffelpizza

Werbung

Lintorf. Selbst unter Coronabedingungen ist in vielen Haushalten wieder Normalität eingekehrt. Da muss es in der Küche immer mal wieder schnell gehen und es bleibt nicht sehr viel Zeit für die Zubereitung einer sättigenden, aber auch schmackhaften Mahlzeit. Blätterteig aus der Kühltheke sollte man dafür dann immer im Haus haben. Er lässt sich sehr schnell und in vielfältigster Weise zubereiten. Unsere heutige aus einer Rolle Blätterteig gemachte Kartoffelpizza reicht für zwei Personen als Mahlzeit, wenn sie mit einem Salat serviert wird. Will man sie nur als kleinen Snack servieren reicht sie durchaus für drei Esser.

1 Rolle Blätterteig, 3 mittelgroße Kartoffeln, 1/2 rote Zwiebel, 1 Becher Schmand oder Crème fraîche, 50g kleine Schinkenwürfel, etwa 100g geriebener Käse, 2 El Sahne, 1 verquirltes Eigelb, ein paar Rosmarinspitzen optional, Salz, Pfeffer

Die Kartoffeln waschen, schälen und in dünne Scheiben hobeln. Die Kartoffelscheiben in einer mikrowellentauglichen Schüssel mit etwas gesalzenem Wasser je nach Wattzahl für 3 – 5 Minuten vorgaren. Das Wasser anschließend abgießen und die Kartoffelscheiben beiseite stellen. Die Zwiebel häuten und in Ringe schneiden. Den Schmand mit der Sahne verrühren, pfeffern, salzen und dann die Schinkenwürfel und 2 – 3 El geriebenen Käse unterheben.

Den Blätterteig aus der Verpackung nehmen und auf einem Blech ausrollen. Rundherum einen etwa 1,5cm breiten Rahmen mit dem Messer einritzen. Die Schmandmasse innerhalb dieses Rahmens gleichmäßig auf dem Blätterteig vertstreichen. Die Zwiebelringe darauf verteilen und anschließend alles gleichmäßig mit den Kartoffelscheiben belegen. Kräftig pfeffern und den restlichen, geriebenen Käse über die Kartoffeldecke streuen. Wer mag, setzt nun ein paar Rosmarinspitzen dazwischen. Alternativ kann man etwas frische, gehackte Petersilie über die Kartoffeln streuen, bevor man den geriebenen Käse darauf verteilt.

Den Blätterteigrand mit dem verquirlten Eigelb einstreichen, die Pizza in den vorgeheizten Ofen geben und etwa 25 Minuten bei 200°C backen bis der Rand schön braun und die Kartoffelmasse gut durchgegart ist. Den Blätterteig mit einem scharfen Messer teilen und mit einem grünen Salat servieren. Dazu passt ein gut gekühltes, helles Bier oder ein trockener Weißwein. Einen noch herzhafteren Geschmack erhält die Pizza, wenn man statt des geriebenen Käse etwas Gorgonzola (mit der Gabel vorher leicht zerdrücken) hinzufügt.