Küche: Kartoffelpizza

Werbung

Lintorf. Es gibt unzählige Möglichkeiten Kartoffeln zuzubereiten. Angelehnt an die rheinischen Rievkooche (Reibekuchen) werden die geraspelten Kartoffeln für’s heutige Rezept (gesehen auf brigtte.de) im Ofen auf dem Blech gebacken. Sie kommen, gut belegt, daher wie eine Pizza und machen richtig satt.

Für 2 Personen: 500g Kartoffeln, etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer, 2 Eier, 100ml Milch, Gemüse nach Wahl: Tomaten, Brokkoli, Champignons, grüner Spargel, 100g geriebener Emmentaler, evtl. etwas Oregano; für Nicht-Vegetarier: zusätzl. 100g Salami oder gekochter Schinken

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Fettpfanne des Backofens mit etwas Olivenöl einfetten. Die Kartoffeln waschen, auf der Küchenreibe grob raspeln und ein wenig ausdrücken. Das Stärkewasser abgießen. Anschließend die Raspeln in der Fettpfanne verteilen und mit Pfeffer und Salz kräftig würzen. Die Eier zur Milch in eine Schüssel geben, kräftig miteinander verrühren und gleichmäßig über die Kartoffelmasse gießen. Im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit das gewählte Gemüse waschen und putzen. Wir haben die Brokkoliröschen in der Mikrowelle in etwas Salzwasser etwa 5 Minuten vorgegart. Bei Tomaten und Champignons ist das jedoch nicht erforderlich. Die Salami oder den gekochten Schinken in kleine Streifen schneiden. Die Kartoffelmasse nach 20 Minuten aus dem Ofen nehmen, auf einen Kuchenrost stellen, mit dem geschnittenen Gemüse belegen und eventuell mit etwas Oregano bestreuen. Den geriebenen Käse darüber verteilen und das Blech erneut in den Ofen schieben. Weitere 15 bis 20 Minuten backen bis die Eiermasse komplett gestockt ist und der geriebene Käse leicht gebräunt ist. Kartoffelpizza aus dem Ofen nehmen, in Stücke schneiden und sofort heiß servieren. Dazu passt ein kühles Blondes. Wer etwas weniger zubereiten möchte, gibt die Kartoffelraspel in eine Auflaufform.