Küche: Käsekuchen ganz einfach

Werbung

Lintorf. Für viele ist es der Lieblingskuchen, für viele aber auch der Angstkuchen. Das heutige Rezept, entdeckt bei Vanessa von milableibtfit, wird mit Gelinggarantie geliefert, da man wirklich nichts falsch machen kann, außer vielleicht beim Auskühlen zu ungeduldig zu sein.

Zutaten für die 26er-Springform: 500g Quark 20% Fettanteil, 500g Naturjoghurt 3,5% Fettanteil, 4 Eier, 140g Zucker, 2 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen, etwas Alufolie zum Abdecken des Kuchens

Die Springform gut einfetten und leicht bemehlen. Quark, Joghurt, Eier und Zucker in eine ausreichend große Schüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren bis sie ganz cremig ist. Nun das Vanillepuddingpulver zügig einrühren. Den Teig in die Form gießen und den Kuchen bei 160°C Umluft für etwa 50 – 60 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Dabei den Kuchen die ersten 25 Minuten mit der Alufolie abdecken und danach ohne Abdeckung weiter backen. Am Ende der Backzeit den Ofen ausschalten und den Kuchen noch etwa 5 – 10 Minuten bei leicht geöffneter Ofentür (einen Kochlöffel zwischen Ofen und Tür klemmen) ruhen lassen. Den Kuchen anschließend vorsichtig aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchenrost ganz abkühlen lassen und noch einmal eine Stunde im Kühlschrank kühlen bevor er aus der Form geholt wird. Zum Servieren mit ein wenig Puderzucker bestäuben. (Die Hälfte der angegebenen Zutatenmenge reicht für eine 20er- Springform, die die ideale Größe für 2 Personen hat.)