Küche: Herbstliche Tortellini

Werbung

Lintorf. Die Tage werden kürzer, das Wetter unbeständiger und kühler, da dürfen die Mahlzeiten gern wieder etwas deftiger werden. Heute gibt es ein Tortellinigericht, das seine herbstliche Note dem frischen Rosenkohl und kleinen Schinkenwürfeln verdankt.

Für 2 Personen: 250g Tortellini Tricolor, 1 Zwiebel, 50g rohe Schinkenwürfel, 3 Scheiben gekochten Schinken, ca. 125g Rosenkohl, etwa 300ml Gemüsebrühe, ½ Becher Sahne, 2 El Schmand, etwas Öl, Salz, Pfeffer, frische Kräuter nach Bedarf

Die Tortellini nach Packungsangabe in Salzwasser kochen und anschließend beiseite stellen. Den gekochten Schinken in kleine Streifen schneiden. Den Rosenkohl waschen und putzen. (tiefgekühlten Rosenkohl frühzeitig aus dem Gefrierschrank nehmen und auftauen) Die Zwiebel häuten und in kleine Würfel schneiden. Die rohen Schinkenwürfel zusammen mit den Zwiebelwürfeln in etwas Öl andünsten. Anschließend den gekochten Schinken und den Rosenkohl hinzufügen. Beides kurz mitdünsten und dann die Gemüsebrühe angießen. Das Ganze etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze garen lassen. Nun die Sahne und den Schmand unterrühren und wiederum etwa 5 Minuten bei leichter Hitze garen lassen. Alles kräftig würzen und falls vorhanden gehackte Kräuter unterrühren. (Wir hatten Petersilie und Schnittlauch.) Zuletzt die vorgekochten Tortellini unterheben und ein paar Minuten in der Soße ziehen lassen. Das Gericht am besten in Pastatellern servieren. Statt des gekochten Schinken können auch dünne Hähnchenbruststreifen mit dem Schinken angebraten werden. Wer dem Gericht eine noch kräftigere Note geben will, reicht noch ein wenig geriebenen Parmesankäse zu den Tortellini.