Küche: Gewürznüsse

Werbung

Lintorf. Zum Weihnachtsmenü gehören die Gewürznüsse nicht. Sie passen aber wunderbar in die Winterzeit, da man sie gut als Beigabe zu einem kleinen Präsent verwenden kann. Außerdem sind sie eine hervorragende Abwechslung zwischen den vielen süßen Weihnachtsplätzchen. Die Zubereitung ist recht schnell erledigt und in einem gut verschließenden Glas lässt sich der Snack gut über mehrere Tage aufbewahren.

Für ein großes Glas oder 4-5 Cellophantütchen: je 100g Pekannüsse, Walnüsse und Cashewkerne, 200g Mandelkerne mit Haut, 1 El Sonnenblumenöl, 2 El weicher Honig, 1 getrocknete Chilischote oder 1 gute Prise Chilipulver, 2 Tl Paprikapulver rosenscharf, 1 Tl Currypulver, Salz

Backofen auf 225°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Alle Nüsse und die Mandeln in eine große Schüssel geben. Sonnenblumenöl und Honig hinzufügen und alles gut verrühren bis alle Nüsse glänzen. Die Chilischote zerkrümeln und mit Paprika- und Currypulver zur Nussmischung geben. Mischung etwas salzen und noch einmal kräftig durchrühren. Die Masse auf das vorbereitete Backpapier geben und gleichmäßig verteilen. Das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Nüsse in 8 – 10 Minuten unter zwei- bis dreimaligem Wenden goldbraun rösten. Anschließend aus dem Ofen nehmen und mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und auskühlen lassen. Die Nüsse in ein Glas geben und selbst genießen oder in kleine Cellophantütchen füllen und an gute Freunde verschenken und vielleicht gemeinsam verzehren.