Radweg Fritz-Bauer-Straße vier Wochen befahrbar

Werbung

Lintorf/Ratingen. Der erste Bauabschnitt bei der Erneuerung des westlichen Radwegs an der Fritz-Bauer-Straße zwischen Lintorf und Ratingen-Mitte ist abgeschlossen. Die Baustelle ist geräumt, so dass der Fuß- und Radweg bereits seit Samstag vier Wochen lang wieder in voller Länge genutzt werden kann. Am 17. Januar beginnen die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt.

Im ersten Bauabschnitt wurde die Strecke zwischen der Jägerhofbrücke und der Autobahnauffahrt neu asphaltiert und die Kabel für die Beleuchtung wurden verlegt. In den letzten Tagen wurden zudem die Fundamente für die dort vorgesehenen Solarleuchten zwischen der Einmündung Vermillionring und Stadionring und der Jägerhofbrücke hergestellt. Bei der Gelegenheit wurde auch gleich die über den Asphalt gewachsene Grasnarbe abgeschält, so dass der Radweg dort wieder in seiner ursprünglichen Breite zur Verfügung steht.

Ab 17. Januar wird dann, geeignete Witterung vorausgesetzt, der Abschnitt zwischen Autobahn und Ortseingang Lintorf neu asphaltiert. Die Leuchten selbst werden separat ausgeschrieben.

An einer der wichtigsten stadtteilverbindenden Radrouten in Ratingen erneuert die Stadt für den Landesbetrieb Straßen NRW die Fahrbahndecke zwischen Jägerhofbrücke und Lintorf. Zudem wird der Radweg auf dem gesamten außerörtlichen Abschnitt zwischen Lintorf und Ratingen-Mitte beleuchtet. Diesen Teil der Maßnahme führt die Stadt auf eigene Kosten durch.