Küche: Buchweizenrolle

Werbung

Lintorf. Die Lücken in den Regalen des Lebensmitteleinzelhandels sind teils sehr groß. Dies gilt besonders für die gängigen Mehlsorten, die begehrteste Ware der Hamsterer. Wer in diesen nicht ganz einfachen Zeiten aber dennoch nicht auf einen leckeren Kuchen verzichten möchte, kann gut auf andere Mehlsorten ausweichen. Buchweizenmehl führt ein eher schattenhaftes Dasein im Reigen der hiesigen Backzutaten. Dennoch ist sein leicht nussiger Geschmack eine wirkliche Bereicherung für die Backstube. Selbst als Vollkornmehl verwendet, wird unsere Biskuitrolle fluffig leicht und bildet den perfekten Träger für eine Füllung aus Wildpreiselbeeren und Schlagsahne.

Zutaten: Teig – 5 Eier Gr. L, 120g Zucker, 6 El heißes Wasser, 1 Prise Salz, 50g geriebene Schokolade, 100g Buchweizen, 1 Messerspitze Backpulver; Füllung – 1 Glas Wildpreiselbeeren(400g), 1 Becher Schlagsahne, 1 Tütchen Sahnefest, Vanillezucker nach Geschmack

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Backofen auf 200°nC vorheizen. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit gut der Hälfte des Zuckers, einer Prise Salz und 2 El heißem Wasser sehr steif schlagen. Die Eigelbe in einer großen Schüssel mit dem restlichen Zucker und 4 El heißem Wasser ganz schaumig schlagen, bis sich das Volumen sichtlich vergrößert hat und die Masse sehr hell ist. Das Mehl mit Schokolade und Backpulver gemischt unter die Eigelbmasse rühren. Zuletzt den Eischnee zugeben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.

Das Blech auf der mittleren Schiene im Ofen etwa 13 bis 15 Minuten backen. Währenddessen ein sauberes Geschirrtuch auf der Arbeitsplatte ausbreiten und mit Puderzucker bestäuben. Eine Tasse mit kaltem Wasser und den Backpinsel bereitstellen. Den fertigen Biskuitteig aus dem Ofen nehmen und vorsichtig auf das Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier mit kaltem Wasser bespritzen und vom Teig abziehen. Den Teig von der kurzen Seite her mit dem Handtuch aufrollen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Wenn die Teigrolle ganz ausgekühlt ist, wird sie vorsichtig entrollt und die Preiselbeeren darauf verteilt. Die Sahne mit Sahnefest und Vanillezucker nach Geschmack sehr steif schlagen und ebenfalls auf dem Teig verstreichen. Nun wird der Teig wieder von der kurzen Seite her fest eingerollt. Sahne, die nach dem Einrollen an der Kante ein wenig hervorquillt, kann man mit einem kleinen Löffel abnehmen und vorsichtig in die Enden streichen. Die Rolle auf eine Kuchenplatte legen und mit Puderzucker bestreuen. Sie kann sofort verzehrt werden, noch besser schmeckt sie aber, wenn sie ein paar Stunden durchzieht. Deshalb eignet sie sich sehr gut für Anlässe, an denen mehr vorzubereiten ist, da man sie gut am Vorabend backen und fertigstellen kann.