Küche: Brombeertarte

Werbung

Lintorf. Frische Beeren – der Inbegriff des Sommers. Im Wald und am Straßenrand finden sich immer noch herrlich saftige, gut gereifte Brombeeren zum Selberpflücken, aber auch die an der Obsttheke angebotenen Exemplare sind herrlich süß und machen unseren Brombeerkäsekuchen, den wir der Optik halber noch mit Aprikosenstücken verschönert haben, zu einem echten Genuss.

Für eine 28-er Tarteform: 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal, 400g Magerquark, 125 Zucker, 1 Tütchen Vanillezucker, 2 Eier, 2 El Zitronensaft, 1 El Zitronenschalenabrieb, 20g Speisestärke, 150g Brombeeren, 4 Aprikosen, Mandelblättchen und Puderzucker falls gewünscht

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Brombeeren waschen und trocken tupfen. Die Aprikosen ebenfalls waschen, den Stein entfernen und die Frucht in schmale Streifen schneiden. Den Blätterteig aus der Packung nehmen. Die Tarteform auflegen und einen Kraus aus dem Blätterteig ausschneiden. Den restlichen Teig zu Randstreifen zurecht schneiden. Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Quark, Speisestärke, Zitronensaft und -abrieb am besten mit dem Schneebesen unterheben. Die Quarkmasse in die Form füllen und glatt streichen, das Obst gleichmäßig darauf verteilen und ganz leicht in den Teig drücken. (Wer mag, streut ein paar Mandelblättchen über den Kuchen.) Die Tarte nun auf der mittleren Schiene vorgeheizten Ofens für etwa 30 bis 35 Minuten backen, bis die Quarkmasse eine goldgelbe Farbe angenommen hat. Den Kuchen abkühlen lassen und vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben. Mit einem Klecks frischer Schlagsahne dazu, lässt sich diese erfrischende Tarte selbst bei höchsten Temperaturen genießen.

Brombeerfrüchte enthalten reichlich die Vitamine A, den B-Komplex und Vitamin C. Zusätzlich sind sie reich an Mineralstoffen wie Kalium, Calcium, Magnesium und Phosphat; geringe Mengen von Zink, Natrium, Mangan und Eisen sind vorhanden. Weitere Inhaltsstoffe sind Carotinoide, Anthocyane und Polyphenole.