Küche: Brombeerecken

Werbung

Lintorf: In diesem Jahr gibt es reichlich davon – wildwachsende Brombeeren. Die Früchte sind etwas kleiner als die gezüchteten Exemplare, aber ihr Geschmack ist unübertrefflich fruchtig und frisch. Wer sich dann am Nachmittag ein kleines Leckerli gönnen will, ist mit dem Rezept der Biskuitteigecken bestens gerüstet. Das Rezept haben wir beim Bielefelder Puddinghersteller entdeckt und leicht abgewandelt.

Für die 26-er Springform: 2 Eier Gr. M, 30g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 40g Weizenmehl, 1/1 gest. Tl Backpulver, 100ml Schlagsahne, 1 Tl Vanillezucker, 1 Pck. Sahnefest, 200g Brombeeren, 1 El Speisestärke, 2 Tl Zucker

Die Brombeeren waschen und mit ein wenig Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Speisestärke in einer Tasse mit etwas kaltem Wasser anrühren und in die kochende Brombeermasse zügig einrühren. Masse anschließend auskühlen lassen.

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Ein Geschirrhandtuch bereit legen. Die Eier in einer ausreichend großen Schüssel mit den Rührhaken des Mixers sehr kräftig aufschlagen bis die Masse ganz schaumig ist. Zucker und Vanillezucker mischen und unter Rühren in die Eimasse einstreuen. Teig für weitere 2 Min. auf höchster Stufe aufschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, über den Schaum sieben und auf niedrigster Stufe (noch besser mit den Handschneebesen) kurz unterheben. Den Teig in die Springform geben, glatt streichen und auf dem mittleren Einschub etwa 12 – 15 Minuten backen bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Den Biskuit aus dem Ofen nehmen, den Springformrand lösen und entfernen. Den Boden nun auf das mit etwas Zucker bestreute Geschirrhandtuch stürzen und das Backpapier vorsichtig entfernen.

Den erkalteten Biskuitboden in 12 Tortenstücke unterteilen. Die Sahne mit Sahnefest und Vanillezucker steif schlagen. Auf das breite Ende der Tortenstücke jeweils einen Klecks Brombeergrütze geben und einen kleinen Sahnetuff oben drauf setzen. Nun die Spitze der Tortenstücke vorsichtig zum breiten Ende hin aufrollen und leicht in die Sahne drücken. Die so entstandenen Biskuitecken kalt stellen und kurz vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen. Eventuell übrig bleibende Brombeergrütze kann man gut unter Naturjoghurt heben und als kleinen Snack zwischendurch verzehren.