Küche: Blumenkohltaler

Werbung

Lintorf. Vergangene Woche gab es frischen Blumenkohl vom Markt für eine Blumenkohltarte und natürlich wurde nicht der gesamte Kohlkopf benötigt. Was also tun mit den restlichen Kohlröschen? Die sonst oft gekochte Blumenkohlsuppe wollten wir nicht schon wieder zubereiten und haben deshalb das Internet nach alternativen Rezepten durchsucht. Auf elle.de haben wir ein Rezept für appetitlich aussehende Blumenkohltaler (Nuggets) gefunden und auch gleich ausprobiert.

Für 12 große oder 16 kleine Taler: etwa 300g Blumenkohlröschen, 1 Ei, 50g gemahlene Mandeln, 25g Frischkäse, 50g Parmesan, Salz und Pfeffer, etwas geriebene Muskatnuss

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Blumenkohlröschen in leicht gesalzenem Wasser gut 10 Minuten kochen bis sie weich sind. Die Röschen anschließend in ein Abtropfsieb abgießen und leicht abkühlen lassen. Den Frischkäse in eine große Schüssel geben und die abgekühlten Blumenkohlröschen hinzufügen. Beides mit dem Pürierstab fein pürieren. Nun die gemahlenen Mandeln und den geriebenen Parmesankäse dazugeben, einarbeiten und die Masse mit Pfeffer, Salz und geriebener Muskatnuss würzen. (Sollte die Masse noch zu feucht sein kann man noch etwas Parmesan hinzufügen.)

Mit einem Esslöffel kleine Häufchen auf das Backblech geben und leicht flach drücken. Das Blech in den Ofen schieben und die Taler etwa 30 Minuten backen bis sie goldbraun sind. Dazu serviert man am besten einen Kräuterquark oder Tsatsiki und einen frischen Salat.

Alternativ können die Taler in etwas Speiseöl in der Pfanne gebraten werden bis sie von beiden Seiten braun sind. Sie werden dann etwas knuspriger, fallen aber beim Wenden sehr leicht auseinander (Deshalb lieber etwas kleinere Taler braten.) und anschließend ist großer Herdputz angesagt. Uns haben beide Varianten geschmeckt, aber die Backofentaler sind einfach wesentlich unkomplizierter in der Zubereitung. (Wer über eine Grillfunktion im Backofen verfügt, kann diese kurz vor Ende der Garzeit hinzuschalten und erhält so ebenfalls eine knusprigere Oberfläche.)