Kuchenspieße

Werbung

Lintorf. Die Ratinger feiern ihr Schützenfest schon an diesem Wochenende, die Lintorfer erst in vierzehn Tagen. Bei vielen Lintorfer Schützenfrauen ist es langjährige Tradition, dass man sich am Sonntag vor dem großen Festumzug auf eine Tasse Kaffee trifft. Deshalb heute ein Rezept, das auch eine große Meute Schützenfrauen zufriedenstellen wird und nicht viel mehr Aufwand erfordert als der klassische Marmorkuchen.

[quote]Neben den üblichen Zutaten für das eigene Lieblings-Marmorkuchenrezept werden kleine Früchte wie Erd-, Brom- oder Himbeeren, Weintrauben, klein geschnittene Aprikosen oder Pfirsiche etc. benötigt; außerdem noch 1 Schaschlikspieß, etwas geschlagene Sahne und kleine Partypicker.[/quote]

Den Marmorkuchenteig wie gewohnt herstellen, aber den hellen und den dunklen Teig in zwei getrennte Backchüsseln füllen. Als erstes 1-2 Esslöffel hellen Teig auf die Mitte des gefetteten Bleches geben. Nun 1 Esslöffel dunklen Teig genau darauf geben. Anschließend jeweils hellen und dunklen Teig im Wechsel auf die Mitte tropfen lassen. Der neue Teigklecks drückt die bisherige Teigmenge dabei immer weiter nach außen, so dass sich Kreise bilden wie bei einem ins Wasser geworfenen Stein. Nun werden die Teigstreifen mit dem Schaschlikspieß von der Mitte des Bleches aus nach außen hin durchzogen.

2016_Zebraspiess2Das Ganze sieht dann wie ein Spinnennetz aus. Den Teig bei 180°C für etwa 20-25 Minuten backen. Aus dem Ofen holen und auf dem Rost abkühlen lassen. Inzwischen 1 Becher Sahne steif schlagen und die Früchte vorbereiten. Die Zebrakuchenplatte nun vierteln und vorsichtig vom Blech lösen. Jeweils zwei Viertel mit etwas Sahne bestreichen und die beiden anderen Viertel darauf setzen. Die beiden Doppelplatten anschließend in mundgerechte Stücke schneiden, je einen kleinen Sahnetuff aufspritzen und ein Obststück oder eine kleine Frucht mit dem Picker fest stecken. Die Kuchenspieße auf zwei Platten verteilen und zum Schützenkaffee reichen. Kleine süße Happen, die eins zwei fix im Mund verschwunden sind und Zeit lassen, um den Schützenumzug anzuschauen.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.