Kochen: Eiersalat

Werbung

Lintorf. So wie der Hase aus Schokolade gehören auch gefärbte Eier zum Osterfest. Ganz oft kocht und färbt man jedoch viel zu viele Eier und am Ende des Festes liegen die dann ungegessen noch im Körbchen. Der herzhafte Eiersalat, der sich daraus machen lässt, wird aber sofort wieder seine Abnehmer finden.

Für 4 kleine Portionen: 6 gekochte Eier, 2 Frühlingszwiebeln, 1 mittelgroßer Apfel, 3 – 4 El Mayonnaise, 3 – 4 El Naturjoghurt, Currypulver, Pfeffer, Salz,

Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Den Apfel waschen, ungeschält entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Eier grob hacken und mit Zwiebelringen, Apfelwürfeln, Mayonnaise und Joghurt in eine Schüssel geben. Alles gut mischen und kräftig mit Curry, Pfeffer und Salz würzen. Anschließend etwa eine Stunde kalt stellen und durchziehen lassen. Dazu serviert man am besten ein Ciabatta oder aber kräftiges Vollkornbrot. Wer den Salat als Brotaufstrich essen möchte, sollte sich bei Mayonnaise und Joghurtmenge vorsichtig an die richtige Konsistenz herantasten.