Kochen: Cremige Kürbissoße

Werbung

Lintorf. Kürbisse überall, entweder als Dekoration oder in den Regalen der Gemüseabteilung. Auf Simones Blog S-Küche haben wir ein interessantes Rezept für eine cremige Kürbissoße mit Walnüssen und Parmesankäse entdeckt. Der dafür erforderliche Butternutkürbis wird zu Püree verarbeitet, das man noch für weitere Rezepte, z.B. für ein Kürbisbrot, verwenden kann.

250g Bandnudeln, 5 El Kürbispüree, 50g Butter, eine Knoblauchzehe, 40g grob gehackte Walnüsse, 50g geriebener Parmesan, Salz, Peffer, geriebener Koriander, frische Petersilie, etwas Kochwasser der Nudeln

Den Butternutkürbis schälen, entkernen, in Würfel schneiden und in reichlich kochendem Wasser dünsten bis er weich ist. Das Wasser abgießen, die Kürbiswürfel mit einem Stabmixer pürieren und beiseite stellen. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Das Wasser in einen kleinen Becher abgießen. Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten und in eine Schüssel geben. Den Knoblauch fein hacken. Die Butter in der Pfanne leicht bräunen, den Knoblauch hinzufügen und die Pfanne vom Herd nehmen. Fünf Esslöffel Kürbispüree, die Hälfte der Walnüsse und die Hälfte des Parmesans hinzufügen. Alles miteinander verrühren und so viel Nudelwasser angießen bis eine cremige Soße entsteht. Mit Pfeffer, Salz und Koriander abschmecken. Die gekochten Nudeln hinzufügen und etwas frische, gehackte Petersilie darüber streuen. Alles noch einmal kurz auf den Herd stellen und erwärmen.

Mit den restlichen Walnüssen und etwas geriebenem Parmesan bestreut servieren.