JPM: Rhythmus der Trommeln sorgt fürs Wir-Gefühl

Werbung

Lintorf. Nach der langen Pandemiepause Schulleiterin Marlene Stuckart am vergangenen endlich wieder die gesamte Schulgemeinschaft der Johann-Peter-Melchior-Schule (JPM) auf dem Schulhof zum traditionellen Dämmerschoppen. Zahlreiche Besucher und Besucherinnen waren gekommen, darunter auch einige ehemalige Kolleginnen und der ehemalige Schulleiter Heinz-Peter Schreven. Sie alle wurden von der gesamten Schülerschaft mit der Schulhymne begrüßt, bei der Musiklehrer Andreas Rieger mit vollem Körpereinsatz dafür sorgte, dass die Texte anschaulich untermalt wurden. 

Der Höhepunkt des Abends bildete die gemeinsame Trommelaktion. Diese Aktion wurde ermöglicht durch die Unterstützung der Werbegemeinschaft Lintorf, die während der „Lintorfer Lichter“ Spenden für dieses Projekt gesammelt hatte und im Dezember einen großzügigen Scheck an die JPM überreicht hatte. Besonders freuten sich die Schüler, dass sich Helga Krumbeck und Uwe Spelter von der Werbegemeinschaft die Zeit genommen hatten, den Klängen der Kinder zu lauschen und sich von dem gut investierten Geld zu überzeugen. Denn gleichzeitig mussten sich die beiden den auf dem Schützenplatz stattfindenden Weinmarkt der Werbegemeinschaft kümmern.

Sie und alle anderen Gäste erlebten die einzigartige Verbindung von Musik, Gesang und Bewegung und tauchten mit den Kindern in die faszinierende Welt der Trommelrhythmen ein. Das gemeinsame Trommeln vermittelte allen ein einzigartiges Gemeinschaftsgefühl, das man auf den strahlenden und konzentrierten Gesichtern aller Teilnehmer ablesen konnte und in den letzten zwei Jahren so sehr vermisst hatte. Ein gelungener Abschluss des Schuljahres an der Grundschule.

Foto: privat