Herbstferien: Viel Verkehr auf Autobahnen erwartet

Werbung

Leverkusen. Am Wochenende beginnen die Herbstferien in Nordrhein-Westfalen – mit einem langen Wochenende, bedingt durch den Feiertag zur deutschen Einheit. Auch wenn die gestiegenen Verbraucherpreise vielleicht die Reiselust etwas dämpfen, rechnen die Experten der Verkehrszentrale Leverkusen der Autobahn GmbH insbesondere am Freitag, 30. September, mit einem stärkeren Verkehrsaufkommen im Rheinland als üblich. Speziell am Nachmittag ist eine angespannte Verkehrslage zu erwarten, die bis in die frühen Abendstunden andauert.

Besonders betroffen sind wie gewohnt die klassischen Reisestrecken in Richtung der Küstengebiete: A1, A3, A31, A40, A57 und A61. Auch auf den traditionell stark nachgefragten Strecken des Kölner Autobahnrings sowie der A3 zwischen Köln und Oberhausen ist mit vermehrten Staulagen zu rechnen. Die Fachleute der Verkehrszentrale empfehlen den Reisenden daher, ihre Fahrt nach Möglichkeit außerhalb der Hauptverkehrszeiten zu starten.