Haus Salem: Schützen und Fußballer helfen spontan

Werbung

Lintorf. An den Weihnachtstagen halfen Mitglieder der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 und von Rot-Weiß Lintorf spontan im Seniorenzentrum Haus Salem aus. Der einzige Fahrstuhl im Haus war am Freitag vor Heiligabend ausgefallen. Da ein Ersatzteil nicht so schnell beschafft werden konnte, konnte auch der Notdienst den Fahrstuhl nicht reparieren. Der Fahrstuhl wurde stillgelegt. Eine Mitarbeiterin im Seniorenheim hatte dann die zündende Idee: „Wir sprechen die Schützen an!“ 

Gesagt, getan: Schon am Freitagabend hatten sich für jeden Feiertag Schützen und Fußballer in eine Liste eingetragen, um Tragehilfe für das Seniorenheim zu leisten. Das Essen musste mittags auf die Etagen gebracht und später wieder heruntergebracht werden. 

Da der Fahrstuhl vermutlich nicht vor Freitag, 30. Dezember, wieder einsatzbereit sein wird, sind die Helfer auch in dieser Woche noch aktiv.

Für Heimleitung und Mitarbeiter war dieser Einsatz eine sehr große Hilfe. So konnten sie sich weiterhin um die Bewohner kümmern. 

Foto: privat