Gemüsebuchteln

Werbung

Lintorf. Sie kommen ganz ohne Fleisch aus und ergeben dennoch eine sättigende Mahlzeit – mit frischem Gemüse gefüllte Hefeteigbuchteln. Ein leichter Hefeteig, wie er für Pizza zubereitet wird, umhüllt geraspeltes oder klein geschnittenes Gemüse. Als Füllung eignen sich Paprika, Zucchini, Champignons, Möhren und Cocktailtomaten. Bei der Zusammenstellung kann man sich an seinen persönlichen Vorlieben orientieren. Wir haben Reste verwertet und eine gelbe Paprika und eine halbe Zucchini verwendet. Für 4 Personen werden folgende Zutaten benötigt:

[quote]250g Mehl, 10g frisch Hefe, 1 Teel. Salz, 125 – 150ml lauwarme Milch, 20g weiche Butter, verquirltes Eigelb zum Bestreichen, 1 Paprikaschote, 1 kleine Zucchini, 100g Fetakäse, Pfeffer, Salz, Paprikapulver  [/quote]

Das Mehl mit Hefe, Salz und lauwarmer Milch in eine Schüssel geben und etwa 5 Minuten ruhen lassen. Die Mischung mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Als letztes die Butter hinzufügen und so lange kneten, bis diese ganz vom Teig aufgenommen wurde. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen, mit der umgedrehten Backschüssel abdecken und etwa 1 Stunde ruhen lassen. Das Volumen des Teiges hat sich fast verdoppelt.  Nun sollte man ihn etwas flach drücken, von allen vier Seiten zur Mitte hin falten und weitere 10 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse waschen, klein schneiden oder raspeln und mit dem zerbröselten Fetakäse mischen. Kräftig mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen. Den Teig nun etwa 5mm dick ausrollen und kleine Gemüsehäufchen mit ausreichend Abstand auf die untere Hälfte der Teigplatte setzen. Dabei links, rechts und unten einen etwa 3-4 cm breiten Rand frei lassen. Den Rand nun zum Gemüse hin einschlagen und zuletzt mit der oberen Teighälfte abdecken. Gut andrücken und umgedreht auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Teigrolle weitere 20 Minuten ruhen lassen, mit verquirltem Eigelb bestreichen und zwischen den Gemüsehäufchen mit einem Kochlöffelstiel flach drücken. Die so entstandenen Buchteln an der Oberfläche leicht einschneiden und in den auf 200°C vorgeheizten Backofen schieben. Etwa  20 bis 25 Minuten backen bis der Teig eine goldbraune Farbe angenommen hat.  Aus dem Ofen nehmen und an den eingedrückten Stellen durchschneiden oder -brechen und am besten sofort servieren.

Als Beilage eignet sich ein frischer, grüner Salat. Übrig gebliebene Buchteln können sehr gut auch noch kalt am nächsten Tag verzehrt werden. Ganz Eilige können die Buchteln auch mit Fertighefeteig herstellen. Werden sie außerhalb der Fastenzeit verzehrt, können Salami- oder Schinkenwürfel zum Gemüse hinzugefügt werden.

 

 

no images were found

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.