Crostini mit Kakistreifen

Werbung

Lintorf. Es gibt sie wieder, die kräftig orange leuchtenden Kaki- oder Sharonfrüchte. Sie eignen sich besonders gut für Joghurt- und Quarkspeisen oder Obstsalat. Eine weitere Möglichkeit diese Früchte einzusetzen bietet sich beim Abendsnack oder als Beilage zu einem gemischten Salat. Gemeinsam mit einem herrlich cremigen Camembert werden sie auf Baguettescheiben überbacken. Dazu eignet sich sowohl ganz frisches Baguette als auch solches, das vom Vortag übrig geblieben ist. Dieser Snack ist also eine optimale Resteverwertung. Das Baguette schräg in Scheiben schneiden.  Alle Scheiben auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit der Grillfunktion des Backofens leicht bräunen. Inzwischen die Kaki schälen, halbieren und den harten Innenteil entfernen. Die Fruchthälfte in dünne Scheiben schneiden. Den Camembert in ebenso dicke Scheiben schneiden. Das leicht gebräunte Baguette aus dem Ofen holen, Camembert- und Kakischeiben darauf legen und mit etwas braunem Zucker bestreuen. Die Crostini wieder in den Ofen schieben und so lange überbacken, bis der Käse leichte Blasen wirft und der Zucker karamelisiert. Vor dem Servieren noch leicht pfeffern.

Serviert man nur einen Crostini pro Person eignet er sich auch hervorragend als Vorspeise zu einem herbstlichen Menü. Sollte das Baguette vom Vortag und schon sehr trocken sein, bietet es sich an, die Scheiben mit ein wenig Olivenöl einzustreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.