Backen: Schokoladen-Ecken

Werbung

Lintorf. Auch die 2. Sorte auf unserem Plätzchenteller ist ruckzuck gebacken und sehr lecker.Die angegebene Zutatenmenge reicht für ein kleines Backblech oder eine Rahmen von etwa 20 x 25 Zentimeter.

150 Zartbitterschokolade, 100g Butter, 200g gehackte Nüsse nach Wahl, 50g gemahlene Mandeln, 100g Zucker, 4 Eier, 2 Tl Lebkuchengwürz oder je 1/2 Tl. Zimt und gemahlenen Anis, je 1/4 Tl. gemahlenen Ingwer und Kardamom
Für die Verzierung: 150g Zartbitterkuvertüre, Krokant oder Puderzucker, etwas Zitronensaft oder Wasser

Den Backofen auf 200° C vorheizen. Ein kleines Backblech oder den Backrahmen mit Backpapier auslegen. Die Schokolade mit der Butter im heißen Wasserbad schmelzen und wieder leicht abkühlen lassen. Die gewählten Nüsse grob hacken. (Wir essen diese Ecken am liebsten mit Walnüssen, da sie nicht ganz so hart sind.) Zucker und Eier kräftig aufschlagen und dann die Schokoladenmasse langsam einrühren. Anschließend Mehl, gemahlene Mandeln und die Gewürze hinzfügen und verrühren. Die gehacken Nüsse unterheben und den Teig auf das Backblech streichen. Auf der mittleren Schiene etwa 25 Minuten backen.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, auf den Kuchen gießen und glatt streichen. Will man die Ecken mit Krokant verzieren, sollte dieser auf die noch flüssige Schokoladendecke gestreut werden. Den Kuchen schneidet man am besten, wenn die Kuvertüre noch nicht ganz fest ist. Für eine Verzierung mit Puderzucker sollte die Kuvertüredecke aber ganz fest sein. Den Puderzucker mit etwas Zitronensaft oder Wasser anrühren, in einen Gefrierbeutel füllen. Eine kleine Ecke abschneiden und ein Muster oder Motive nach Wahl auf die Schokolade spritzen.