Backen: Schnelle Muffins

Werbung

Lintorf. Muffins – furchtbar leckere, kleine Küchlein, die mit zwei bis drei Bissen zum Kaffee verzehrt werden können. Für das heutige Rezept ist nicht einmal ein Handrührgerät vonnöten, die Zutaten werden lediglich mit einem klassischen Schneebesen verrührt. Aber gerade deshalb sind die kleinen Kuchen so besonders luftig.

Für etwa 12 – 16 Stück: Basisteig – 250ml Milch 1 Tl Weißweinessig, 90g kernige Haferflocken, 1 großes Ei, 60g brauner Rohrzucker, 100g Butter, 125g Mehl, 1 Tl Backpulver, 1/1 Tl Speisnatron, 1/4 Tl Salz

Alle Zutaten rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und zimmerwarm verarbeiten. Die Haferflocken mit dem Essig in die Milch geben, mit dem Schneebesen verrühren und alles eine Stunde einweichen lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Butter schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. Butter und Zucker nach Ablauf der Einweichzeit zu den Haferflocken geben und unterrühren. Mehl, Salz, Backpulver und Natron mischen, über die Haferflockenmasse sieben und mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben. Ist der Teig noch sehr flüssig, dann 1 – 2 weitere Esslöffel Mehl unterheben. Den Teig in Silikon-Muffinförmchen oder in ein gut gefettetes Muffinblech einfüllen und bei 200°C ca. 15 – 20 Minuten backen.

Dieser Basisteig kann so pur gebacken werden, lässt sich aber auch gut mit allerlei Resten aus der Backstube verfeinern. Wir haben einen Rest von etwa 2 Esslöffeln blättriger Haselnüsse in den Teig eingearbeitet. Außerdem haben wir einen Teil der Muffins mit Heidelbeeren, einen weiteren Teil mit klein gehackter Yogurette-Schokolade und einen dritten Teil mit Knusperkügelchen gefüllt. Diese Zutaten werden auf den Teig gegeben und mit dem Rücken eines Teelöffels ganz leicht eingedrückt. Es können natürlich auch gehackte Mandeln und Nüsse, Smarties, Schokoladentröpfchen, Kirschen oder Trockenobst in den Teig gegeben werden. Der Phantasie und dem individuellen Geschmack sind da kaum Grenzen gesetzt.