Werbegemeinschaft: 1200 Euro für Theaterprojekt der HSS

Werbung

Lintorf. Schulleiterin Britta Brockmann (3. von links) und Elternvertreterin Christin Herscheidt (4. von links) und fünf Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Schmitz-Schule (HSS) bedanken sich bei Helga Krumbeck, Vorsitzende der Werbegemeinschaft Lintorf (links), Sabine van Waasen (2. von links), Björn Zander (rechts) und Michael Eckert für die großzügige Unterstützung des Theaterprojekts der Grundschule. Die Werbegemeinschaft Lintorf hatte bei den Lintorfer Lichtern für die Schule gesammelt. Björn Zander von Immobilien Zander und Michael Eckert von Leib & Rebe erhöhten den Erlös durch zwei großzügige Einzelspenden, Peter Unruh von PUR Betriebshygiene rundete den Betrag schließlich auf 1200 Euro auf.

Schulleiterin Britta Brockmann sagte bei der Spendenübergabe: „Mit der Spende wollen wir eine professionelle Videoaufzeichnung unseres Theaterprojekts finanzieren.“ Wenn möglich, soll ein Lintorfer Unternehmen damit beauftragt werden.

In der Projektwoche vom 20. bis 25. März 2023 wird das Kindertheaterstück „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ mit professioneller Begleitung einstudiert und am Ende aufgeführt. „Für die Schülerinnen und Schüler ist das ein besonderes Erlebnis“, erklärt Britta Brockmann. Denn das Theaterprojekt findet nur alle vier Jahre an der Schule statt. Die Grundschüler erleben das Projekt also nur einmal während der Grundschulzeit. Beim ersten Theaterprojekt 2019 an der Schule wurde das Stück „Ronja Räubertochter“ aufgeführt.