Weltladen: Orangen erst am Wochenende

Werbung

Lintorf. Die Lieferung der fair angebauten Orangen aus Kalabrien verzögert sich. Die Mitarbeiterinnen des Weltladens rechnen damit, dass die Lieferung jetzt an diesem Freitag, 17. Dezember, eintrifft. Die bestellten Orangen könnten daher vermutlich während der Öffnungszeit am Freitag oder Samstag abgeholt werden.

Mit der Orangen-Aktion „Süß statt bitter“ möchte der Weltladen Lintorf auf unmenschliche Zustände und moderne Sklaverei bei der Obsternte in Süditalien aufmerksam machen. Die Orangenernte hat dort in der Winterzeit Hochkonjunktur. Dort wie anderswo in Südeuropa beherrschen große Konzerne das Geschäft. Viele kleinbäuerliche Betriebe müssen ihre Orangen für einen Preis verkaufen, der kaum die Kosten für das Pflücken abdeckt. Afrikanische Migranten und Flüchtlinge arbeiten für einen Hungerlohn auf den dortigen Orangenplantagen. Während der Ernte im nasskalten Winter hausen diese Menschen unter erbärmlichsten Bedingungen in Zelten, Containern und Hütten.

Öffnungszeiten:
mittwochs 16 bis 18 Uhr
freitags 10 bis 12 Uhr und
samstags 10 bis 13 Uhr

Foto: Weltladen