VHS: Theater WIR spielt Krimikomödie

Werbung

Ratingen. Für den Sommer 2020 hatte sich das Theater WIR, Theatergruppe der VHS Ratingen, eine spritzige Krimikomödie ausgesucht: „Lottes lästige Leichen“. Nach der coronabedingten Zwangspause 2020 und 2021 feiert das Stück nun am Dienstag, 31. Mai, um 20 Uhr Premiere im Stadttheater, Europaring 9, und wird am folgenden Mittwoch, 1. Juni, ein weiteres Mal aufgeführt.

Der Inhalt dieser frechen Krimikomödie soll hier nur angedeutet werden: Charlottes Kaffeekränzchen wird durch den italienischen Neffen und seine mafiöse Entourage empfindlich gestört. Was ist wohl die zuverlässigste Methode, die ganze Bande loszuwerden? Das Ganze wird zu einem Familientreffen der besonderen Art. Man fühlt sich an die burschikose Miss Marple und ihren spröden Charme erinnert, wenn „Fräulein Lotte“ ihre Freundinnen zum Kaffeekränzchen mit anschließendem Pokerspiel einlädt. Fräulein Lotte hat das Glück, über einen sich außerordentlich korrekt ausdrückenden Butler und drei reizende Kammerzofen, die nicht nur verbal sehr schlagkräftig sind, zu verfügen. Die nun in rascher Folge anfallende „Entsorgung“ der lärmenden, halbseidenen Verwandtschaft nehmen diese Vier ohne mit der Wimper zu zucken in Angriff. Fräulein Lotte kann derweil mit dem Kommissar, der ungelegen ins Geschehen platzt, gemütlich auf dem Sofa plaudern.

Bereits 2016 hat Theater WIR mit „Mörderstund ist ungesund“ ein Stück der Autorin Christine Steinwasser zur Aufführung gebracht, das das Publikum zu wahren Lachsalven animiert hatte. Mit „Lottes lästige Leichen“ hat Steinwasser ein mindestens ebenso amüsantes Werk geschaffen. Wie immer bei den Sommerstücken von Theater WIR ist der Eintritt ins Stadttheater frei. Eintrittskarten zur Kontrolle der Besucherzahlen gibt es an der Abendkasse oder vorab unter www.theater-wir.de. Im Stadttheater gilt, wie auch in anderen Versammlungsstätten des Landees, nach wie vor eine Maskenpflicht.