Vernissage im Atelier am Eck: „Back from Moskau 2019“

Werbung

Düsseldorf. „Back from Moskau 2019“: Die Künstler Heiko Schäfer und Sebastian Wickeroth präsentieren ihre Werke vom 30. September bis 9. Oktober im Atelier am Eck, Himmelgeister Straße 107 E. Die Ausstellung findet im Rahmen des Künstleraustauschprogramms der Landeshauptstadt Düsseldorf statt. 2019 waren die beiden Künstler als Stipendiaten in Moskau. In der Folge fand bedingt durch die Pandemie kein weiterer Austausch statt. Aktuell ist der Austausch aufgrund der politischen Situation ausgesetzt. Die Eröffnung der Schau findet am Donnerstag, 29. September, um 19 Uhr statt.

In der dokumentarischen Arbeit „Der Fall Ritter“ beschäftigt sich Heiko Schäfer mit einem Arbeitskampf von Erntehelferinnen und Erntehelfern aus Polen, Rumänien und der Ukraine, der bei dem Unternehmen „Spargel Ritter“ in Bornheim im Mai 2020 stattgefunden hatte. Die Arbeit, die aus Fotografien, Internetrecherche sowie persönlichen E-Mails des Autors mit Beteiligten besteht, versucht die Ereignisse zu rekonstruieren und zu archivieren. Die Arbeit „Der Fall Ritter“ stellt eine Reflexion darüber dar, wie, wann und in welcher Form Menschen zu einem „Sich-Hineinversetzen-in-Andere“ fähig sind.

Die Arbeiten von Sebastian Wickeroth bewegen sich an einer Grenze von Malerei, Skulptur und Installation. Einfache Baumaterialien wie Gipskarton, Holz, Folie und Lack fügen sich zu raumgreifenden, großflächigen Eingriffen in die Umgebung. Ein wichtiges sowohl formales als auch inhaltliches Element ist seit einiger Zeit die Auflösung statischer Formen: Körper und Flächen zerschlagen auf dem Boden. Gestalt und Gestaltlosigkeit stehen sich gegenüber, werden eins. Die Zerstörung setzt der Eintönigkeit der Perfektion ein narratives Element entgegen. Für die Ausstellung entsteht eine raumbezogene Installation.

Die Ausstellung im Atelier am Eck kann zu folgenden Öffnungszeiten besucht werden: Donnerstag und Freitag von 15 bis 20 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr.