TVR: Neele Pangert auf Platz eins der Bestenliste

Werbung

Ratingen. Traditionell am Himmelfahrtsdonnerstag stand das Sportfest der TLV Germania Überruhr auf dem Programm der Leichtathleten des TV Ratingen. Mit 13 jungen Nachwuchsathleten und einer U12-Mannschaft fuhr das Trainerteam nach Essen. Erneut präsentierten sich die Athletinnen und Athleten in guter Form und erzielten gute Platzierungen. Überragend jedoch war Neele Pangert (Foto), die über 800 Meter an die Spitze der Deutschen Bestenliste lief.

Ein Ergebnis fast zum Ende des Wettkampftages in Überruhr war überragend: Die 800 Meter lief Neele Pangert (W13) in 2:26,06 Minuten. Sie war 30 Sekunden schneller als die Zweite. Die noch 12-Jährige setzt sich mit dieser Leistung auf den ersten Platz der aktuellen Deutschen Bestenliste ihres Jahrganges.

Nach dem Sieg bei dem Vorrundenkampf um den Jochen-Appenroth-Pokal zeigte die U12-Mannschaft um Nadine Häusler auch an diesem Tag, dass sie über eine starke U12-Gruppe verfügt. Von insgesamt 13 angetretenen Mannschaften schafften es die „Ratinger Löwen“ erneut, sich durchzusetzen. Sie belegten den ersten Platz. Für die Mannschaft waren dieses Mal Piet Bechen, Charlotte Domke, Linda Hahn, Franziska Hieb, Malte Hoßbach, Mick Küpper, Julius Schlemmer, Jolina Sidar, Valeria Somova und Cristina Spengler am Start. Im getrennt gewerteten Mehrkampf dieses U12-Wettkampfes sicherten sich Malte Hoßbach und Julis Schlemmer dazu die Plätze eins und zwei.

Weitere Podiumsplätze gab es im Ballwurf für Robert Harz (M12/2./37 Meter) und Alba Garcia Corbi (W13/2./35 Meter) sowie Lea Sophie Ost (W12/2./4,41 Meter) und Carla Beermann (W15/4,47Meter) im Weitsprung. Auch die 4×75 Meter Staffel der W14 in der Besetzung Elea Jobst, Lea Sophie Ost, Alba Garcia Corbi und Neele Pangert liefen in 42,30 Sekunden auf den Silbermedaillenrang. Eine Bronzemedaille sicherte sich in der W14 mit einem Sprung auf 4,65 Meter Mara Lietz.

Ergebnisse des TV Ratingen
M12
Hendrik Groß: Weitsprung (4,40m/4.); Ballwurf (33m/5.); 75m (11,03sec./7.)
Robert Harz: Weitsprung (4,10m/7.); 75m (11,68/7.)
Gabriel Maksimowski: Weitsprung (4,20m/6.); 800m (3:06,91min./8.)

W12
Laila Kronauer: Ballwurf (26,50m/5.); 75m (11,67sec./19.); Weitsprung (3,59m/21.)
Lea Sophie Ost: 75m (11,17sec./6.)
Sara Sliskovic: 75m (11,76sec./21.)
Laura Spengler: 75m (11,11sec./4.); Weitsprung (4,24m/5.)

W13
Elea Jobst: Weitsprung (4,61m/4.); 75m (11,09sec./7.)
Alba Garcia Corbi: 75m (10,91sec./4.); Weitsprung (4,50m/5.)
Neele Pangert: Weitsprung: (4,20m/12.)

W14
Sina Dahmen: Weitsprung (4,59m/5.); 100m (14,16sec./7.)
Mara Lietz: 80m Hürden (14,376sec./6.); 100m (13,91sec./6.)

W15
Carla Beermann: 100m (13,68sec./6.)

Foto: privat