TVA gewinnt Neusser Walking Football-Cup

Werbung

Angermund. In Juli diesen Jahres führte die Fußballabteilung des TV Angermund das „Walking Football“ als neue Spielform ein. Bei ihrer ersten Turnierteilnahme konnten die Spieler aus dem Düsseldorfer Norden gleich überzeugen: Nach den Begegnungen gegen fünf Mannschaften aus Essen, Neuss, Düsseldorf und Leverkusen fuhren die Angermunder um Fußball-Obmann Ralf Hennig den Sieg beim 1. Neusser Walking Football-Cup ein. Freudestrahlend brachten sie den Pokal mit ins Angerland. Nicht zuletzt dank Torschützenkönig Jochen Röttger (sechs Turniertreffer) schlugen sie sogar die Mannschaft von Bayer Leverkusen mit 3:2.

Beim „Walking Football“ (Geh-Fußball) geht alles langsamer und im Gehen zu, nur hüfthohe Ballpassagen und Torabschlüsse sind das Maß der Dinge. Es gibt kleinere Tore, aber keine Torhüter. Beim Turnier in Neuss dauerten die Begegnungen jeweils zweimal zehn Minuten. Alle Spieler mussten 50 Jahre oder älter alt sein, lediglich zwei Spieler pro Mannschaft durften jünger, aber mindestens 45 Jahre sein.

„Beim Walking Football gibt es wenig Verletzungsgefahr. Damit richtet sich dieses Spielangebot sich an alle, die weiter dem Fußballsport nachgehen möchten, dies aber aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen nicht mehr in gewohnter Form können“, so Ralf Hennig.

Foto: privat