TuS Lintorf geht Zelt fliegen

Werbung

Lintorf. Am Sonntag, 9. Mai, 14:05 Uhr erhielt Detlev Czoske, Vorstandsvorsitzender des TuS 08 Lintorf, einen überraschenden Anruf von Klaus Derichs. Der berichtete ihm, dass er im Vorbeifahren am Gesundheitszentrum TuSfit gesehen habe, dass sich ein Zelt am Ballfangzaun des Sportplatzes am Breitscheider Weg verfangen habe.

Tatsächlich hatten Windböen den völlig neuen und gut gesicherten Pavillon, der als Wartebereich des Corona-Testzentrums diente, durch die Luft und über den immerhin sechs Meter hohen Ballfanzauns geschleudert.

Wir dachten beim Aufbau an Freitag, wir hätten den Pavillon gut gesichert.

Detlev Czoske

Die durch Detlev Czoske und seine Vorstandskollegin Sabrina Schmitz herbeigerufene Feuerwehr half rasch. Sie zerlegte und entfernte den verbogenen und schrottreifen Pavillon. Hagen Schink, der technische Leiter des TuS Lintorf, konnte dann mit Detlev Czoske wenigstens die nur leicht lädierte Zeltplane in Sicherheit bringen.

Der Pavillon war als Ersatz für ein ähnliches Zelt angeschafft worden, das erst in der vergangenen Woche heftigen Windböen zum Opfer gefallen war.

Der Corona-Testbetrieb im Gesundheitszentrum TuSfit an der Brandsheide 30 geht jedoch weiter.

Foto: privat