Tragödchen: Von Moers-Kapellen nach Hamburg

Werbung

Garath/Ratingen. Das Ratinger Tragödchen führt am Montag, 23. Mai, 20 Uhr in der Stadtbibliothek Garath, Fritz-Erler-Straße 21, eine Hommage an den niederrheinischen Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch mit einem ganz neuen Programm auf. Der Fundus der neu in der Edition Dia erschienenen achtbändigen Hüsch-Gesamtausgabe ist schier unerschöpflich. Und Tragödchen-Direktor Bernhard Schultz (Foto) hat sich inzwischen zum umjubelten Hüsch-Rezitator gemausert.

Dazu präsentiert die Tragödchen-Band unter Leitung des Musikdirektors Stephan Neikes Lieder von Hannes Wader, Klaus Hoffmann und Udo Lindenberg.

Mit über 53 Jahren auf deutschsprachigen Kabarettbühnen und 70 eigenen Programmen galt Hanns Dieter Hüsch als einer der produktivsten sowie erfolgreichsten Vertreter des literarischen Kabaretts im Deutschland des 20. Jahrhunderts. Daneben war seine Stimme im deutschen Fernsehen der 70er und 80er Jahre allgegenwärtig. Er synchronisierte bis zu fünf Stimmen in über 400 Filmen mit Stan Laurel und Oliver Hardy (Dick und Doof). Auch den kleinen Strolchen lieh er seine Stimme.

Weitere Info unter www.buch-cafe.com und Telefon 02102/26095.

Foto: privat