THW schult Feuerwehr

Werbung

Lintorf/Mettmann. Abstützen und Aussteifen ist immer dann notwendig, wenn Gebäude angeschlagen sind. Das Technische Hilfswerk (THW) verfügt über entsprechende Fähigkeiten und setzt dieses Wissen in Kombination mit optimierter Technik vielfach ein. Auch Feuerwehrkräfte benötigen diese Kompetenz. Sie wurden daher an zwei Terminen an der Feuerwehrschule des Kreises Mettmann durch Experten des THW aus Lintorf geschult.

Die Fortbildung der Feuerwehrleute übernahm das THW Ratingen, das seinen Stützpunkt am Hülsenbergweg in Lintorf hat. Neben der theoretischen Einführung in die Materie gab es auch die praktische Ausbildung.

Begonnen wurde am Morgen in Mettmann. Dort gab der THW-Kreisbeauftragte Jörg Lobe eine Einführung in Aufbau und Struktur des THW. Es folgte ein weiterer Block, in dem der THW-Fachberater Marko Orlik das notwendige Wissen für temporäre Abstützungen von Gebäudeteilen vermittelte.

Die Praxis folgte im Anschluss auf einem Übungsgelände in Hubbelrath. Nun galt es für die Teilnehmer die Theorie in die Praxis umzusetzen. Neben einfachen Abstützungen aus Holz wurde auch der Umgang mit dem Einsatzgerüstsystem des THW erlernt. Die geschah unter Anleitung von Kräften der Bergungsgruppe.

Foto: THW/Christa Binder