THW: Abschied von Rettungshund Argo

Werbung

Lintorf. Die Angehörigen des Technischen Hilfswerks (THW) nehmen Abschied von Rettungshund Argo. Der Border Collie ist mit fast 15 Jahren am 11. Juni 2021 über die Regenbogenbrücke gegangen. Argo war seit 2008 als Rettungshund an der Seite von Christine unterwegs. In vielen Einsätzen hat er geholfen, Menschenleben zu retten.

Argo trat am 7. Juli 2008 gemeinsam mit Christine in das THW ein. Damals noch in den Ortsverband Ronnenburg, später folgte dann der Wechsel nach Lintorf an den Hülsenbergweg. Geboren am 6. August 2006 war sein Leben erfüllt von der Hilfe für Menschen. Nach dem Eintritt in das THW legte er seine erste Trümmerprüfung 2009 ab. Es folgte 2010 die erste Flächenprüfung. Der Border Collie war durchgängig bis ins hohe Alter einsatzbereit. So legte er noch im Juni 2020 erfolgreich einen Einsatztest ab. Auch wenn Argo kein Mensch war, war er ein Teil des THW Ratingen, denn er war ein Kamerad auf vier Pfoten.

Immer wieder zeigte das Rettungshundeteam aus Argo und Christine, wie effektiv mit Rettungshunden nach Menschen gesucht werden kann. Unter anderem waren beide bei einer Flächensuche in Helmstedt (2010), bei einer Trümmersuche nach einer Hausexplosion in Brome (2010) und Flächensuchen in Wetter (2013) und Solingen (2015 und 2016) eingesetzt.

Archivfoto: THW