Szenisches Konzert im Heinrich-Heine-Institut

Werbung

Düsseldorf. Sänger und Schauspieler Uwe Neumann bringt am Donnerstag, 6. Oktober, zusammen mit dem Gitarristen Ian Melrose musikalische Darbietungen, die die Gedichte Heinrich Heines neu interpretieren. Die Veranstaltung startet um 19 Uhr im Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14.

Heinrich Heines Texte sind fast zwei Jahrhunderte alt, und doch wirken sie frisch, modern und erstaunlich nah dran an unserem heutigen Lebensgefühl. Für den Sänger und Schauspieler Uwe Neumann und den Gitarristen Ian Melrose drängte sich die Idee geradezu auf, Heines Gedichte neu zu interpretieren. So ist eine Vielzahl musikalischer Formen entstanden, vom Kunstlied über Chanson und Weltmusik bis hin zum Blues und Rap. Dazwischen werden in kleinen szenischen Skizzen immer wieder die wichtigen Stationen aus dem Leben Heinrich Heines erzählt.

Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Um Anmeldung im Vorfeld wird gebeten, anmeldungen-hhi@duesseldorf.de oder Telefon 0211/8995571.

Weitere Information unter www.duesseldorf.de/heineinstitut.

Uwe Neumann (links) und Ian Melrose (Foto: Anette Daugardt)