Statistik: Lintorf verliert Einwohner

Werbung

Lintorf. Am 31. Dezember 2020 hatte Lintorf 15.142 Einwohner. Das steht im Statistischen Jahrbuch 2021 der Stadt Ratingen. Noch 2018 wohnten in Lintorf 15.301 Menschen. 2005, das war das Jahr mit den meisten Lintorfern, waren es 15.304.

Gefühlt wächst und wächst Lintorf jedes Jahr. Doch das Gefühl trügt ein wenig, wie die Statistikstelle der Stadt Ratingen im Jahrbuch darlegt. Zwar ist Lintorf von 1987 bis 2005 tatsächlich deutlich gewachsen. Leben 1987 noch 13.368 Menschen in Lintorf, waren es 2005 tatsächlich fast 2000 mehr. In der Zeit entstanden die großen Siedlungen an der Ina-Seidel-Straße und an der Fritz-Windisch-Straße.

Doch seit den frühen 2000er-Jahren hat sich bei der Einwohnerzahl nicht mehr viel bewegt. Nach dem Höchststand 2005 sinkt die Einwohnerzahlt zunächst wieder bis 2010 (15.095). Danach folgt ein Sprung auf 15.227 im Jahr 2011. Ein Jahr später hatte Lintorf einen Einwohner mehr (15.228). Seitdem geht es mal aufwärts mal wieder abwärts mit der Einwohnerzahl.

Lediglich Hösel, Schwarzbach, West und Tiefenbroich verzeichnen Zuwachs. Noch größer als in Lintorf ist der Bevölkerungsrückgang in Breitscheid und Homberg. Prozentual ähnlich liegt der Bevölkerungsverlust in Eggerscheidt, Ost und Ratingen-Mitte.

Lintorf ist nach Mitte (23.592) und West (18.135) der drittgrößte Stadtteil Ratingens.