Stadtwerke prüfen Gasrohrnetz

Werbung

Ratinger. In der kommenden Woche beginnen die Stadtwerke Ratingen mit der Überprüfung des Ratinger Erdgasnetzes. Dafür wird nach und nach das gesamte Gasrohrnetz einschließlich der abgehenden Hausanschlüsse geprüft. Für die Untersuchung wird ein hochsensibles Messgerät eingesetzt, welches selbst kleinste Gaskonzentrationen in der Luft erfasst. Los geht es ab Montag, 25. Mai, in Ratingen-Ost. Anschließend wandern die Techniker über die Innenstadt in die übrigen Stadtteile. Die Prüfung des etwa 380 Kilometer langen Leitungsnetzes wird mehrere Wochen dauern.

„Der lange Zeitraum erklärt sich zum einen durch die Größe unseres Leitungsnetzes. Zum anderen kann die Rohrnetzprüfung mithilfe der hochempfindlichen Messgeräte nur bei trockenem Wetter stattfinden“, erklärt Rainer Schermuly, Leiter der Technischen Dienste bei den Stadtwerken Ratingen.

Bei der Prüfung werden auch die Netzanschlussleitungen überprüft. Hierfür ist es unter Umständen nötig, die Vorgärten einiger Liegenschaften zu betreten. „Ein Zutritt zu den Häusern wird aber zu keinem Zeitpunkt benötigt, da die Prüfung ausschließlich draußen erfolgt“, betont Rainer Schermuly. „Die Mitarbeiter der Stadtwerke Ratingen weisen sich in diesem Fall unaufgefordert aus.“

Bei Fragen zur Rohrnetzprüfung in Ratingen stehen die Stadtwerke den Bürgern über das Energietelefon (02102 485-485) zur Verfügung.

Werbung