Stadtkönig seit acht Jahren: Dieter Rubner

Werbung

Lintorf. Im Jahr 2014 feierte die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 ihr 550-jähriges Bestehen. Dieter Rubner, Ehrenbrudermeister der Lintorfer Bruderschaft, holte im Jubiläumsjahr den Ratinger Stadtkönigpokal nach Lintorf. Seitdem ist Rubner Ratinger Stadtkönig. Übrigens ist er der bisher am längsten amtierende Stadtkönig. Bernd Schäpers von der Ratinger Bruderschaft hatte 1979 den Pokal des Stadtkönigs angeregt.

Bürgermeister Klaus Pesch und der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Dietrich gratulierten dem erfolgreichen Schützen gleich nach dem Schießen am 5. Juli 2014. Unter den Gratulanten war damals auch Oliver Conen. Er hatte den Pokal 2008 errungen. Das Schießen fand bei durchwachsenem Wetter auf dem Schießstand der Lintorfer Bruderschaft am Thunesweg statt. Auf den Fotos von damals sind doch einige Pfützen zu sehen.

Der Stadtkönigpokal stand lange Zeit bei Dieter Rubner zuhause. Inzwischen wird der Pokal (Foto unten) im Geschäftszimmer der Lintorfer Bruderschaft aufbewahrt. Wahrscheinlich noch bis 2026. Dann soll zum Ratinger Stadtjubiläum vermutlich ein neuer Stadtkönig ermittelt werden.

Seit 1979 ermitteln alle ehemaligen Könige der St. Sebastiani Schützenbruderschaft Ratingen, der St. Sebastianus-Bruderschaft Ratingen-Tiefenbroich, des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Tiefenbroich, des Höseler Bürger- und Schützenvereins, des Homberger Schützenvereins und der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Lintorf 1464 den Stadtkönig. Das Schießen findet immer anlässlich eines Jubiläums eines der Vereine statt. Die bisherigen Stadtkönige sind Helmut Mingers (1979), Hans Lumer (1983),  Martin Grüten (1989), Friedhelm Schleuter (1996), Konstantin Maurer (2001), Bruno Breitkopf (2003) und Oliver Conen (2008). Bruno Breitkopf stiftete den Pokal.