Neuer Moderator beim Neujahrslauf

Werbung

Ratingen. „Was soll uns jetzt noch aufhalten“, kommentiert ASC-Präsident Ludger Abs den Stand der Vorbereitungen für den Ratinger Neujahrslauf 2023. So soll der kommende – endlich wieder reale – Ratinger Neujahrslauf an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen und zahlreiche Athletinnen und Athleten nach Ratingen und an den Ratinger Marktplatz locken. Die vorliegenden Anmeldezahlen jedenfalls lassen dies hoffen und liegen etwa auf diesem Niveau. Seitens der Kindergärten und Schulen wird wieder großes Interesse bekundet. Auch für den zweiten Firmenpokal des Unternehmensverbands Ratingen liegen schon einige Sammelanmeldungen von ortsansässigen Firmen vor.

Soweit ist fast alles normal. Indes mussten die Organisatoren des Neujahrslaufs zum Ende des Sommers eine große Überraschung hinnehmen. Der in der Leichtathletikszene bekannte und als Moderator weithin beliebte Burkhard Swara zieht sich nach vielen Jahrzehnten zurück und steht auch dem ASC Ratingen West ab sofort nicht mehr für den Ratinger Neujahrslauf zur Verfügung. Viele erinnern sich sicher, dass Burkhard Swara nicht nur über viele Jahre den Ratinger Neujahrslauf am Mikrofon mit großer Sachkunde begleitet hat, sondern in früheren Jahren auch viele Bekannte Leichtathletinnen und Leichtathleten nach Ratingen geholt und die Veranstaltung damit weit über die Grenzen Ratingens hinaus bekannt gemacht hat.

„Wir sind Burkhardt Swara zu großem Dank verpflichtet und wünschen ihm und seiner Lebenspartnerin in seiner neuen norddeutschen Heimat alles Gute“, so Ludger Abs zu dieser langen Zusammenarbeit. Auf der Suche nach einer Nachfolge für Burkhard Swara stand der „Altmoderator“ dem ASC aber noch zur Seite und hat für einen adäquaten Ersatz gesorgt. „Mit Andreas Gaspers aus Korschenbroich freuen wir uns einen erfahrenen Mann am Mikrofon gefunden zu haben, der sicher nahtlos an die interessante und fachkundige Moderation von Burkhard Swara anschließen wird“, erklärt Abs weiter. Gaspers ist in der Laufszene schon seit langem unterwegs und kann auf viele Auftritte insbesondere im Rheinland zurückblicken.

Blicken auf etwas Neues am Ratinger Marktplatz wird aber nicht nur der neue Moderator, sondern werden auch die Sportler und die Zuscher, denn dem ASC wird für den Zieleinlauf erstmals der Torbogen der Ratinger Stadtwerke zur Verfügung stehen. So wird der Zieleinlauf wesentlich markanter und gibt den Sportlern ein noch besseres Gefühl nach erfolgter Absolvierung der Rundstrecken. Aber auch der neue Torbogen ist der Veränderungen beim kommenden Neujahrslauf noch nicht genug. Im kommenden Jahr steht dem Veranstalter am Ratinger Marktplatz einer neuer Partner zur Seite. Der Pizza Point von der Ratinger Gerhardstraße wird 2023 die Verpflegung aus dem Zeltstand übernehmen und damit das Angebot in der kalten Jahreszeit erheblich aufwerten. Damit gibt es nicht nur Glühwein und Kaffee, sondern auch Heißes vom Pizzablech.

Ansonsten erwartet der ASC alsbald die Genehmigung seitens der Ratinger Stadtverwaltung und hat die Einsatzorte, die zu besetzen sind, weitestgehend vorbereitet. Jetzt wartet der Sportverein nur noch auf viele weitere Anmeldungen und jede Menge Zuschauer, die nach zweijähriger Abstinenz für gute Stimmung am Ratinger Marktplatz sorgen.

Information gibt es unter www.asc-ratingen.de, wo man sich auch online anmelden kann. Nachmeldungen sind am Samstag,  7. Januar, ab 11 Uhr und Sonntag, 8. Januar, ab 9 Uhr in der Friedrich-Ebert-Schule möglich. Auskünfte erhält man auch über neujahrslauf@asc-ratingen.de.

Foto: privat