Stadtbibliothek: Tablets fürs Zeitunglesen

Werbung

Düsseldorf. Die Zentralbibliothek im KAP1, Konrad-Adenauer-Platz 1, geht mit einem neuen Angebot an den Start: An vier Selbstbedienungsstationen, den „Hublets“, können Leser jetzt mit der eigenen Bibliothekskarte Tablets für die Nutzung in den Räumen der Zentralbibliothek entleihen.

Die Tablets ermöglichen es, die digitalen Medien der Stadtbüchereien noch bequemer und an einem beliebigen Leseplatz in den Bibliotheksräumen zu nutzen. Auch ohne eigenes Mobilgerät lässt sich hiermit etwa in den über 600 Zeitungen und Zeitschriften im Angebot „sharemagazines“ stöbern – ein Dienst, der exklusiv in der Bibliothek zu nutzen ist und Zugang unter anderem zu Tageszeitungen sowie Handelsblatt, Stern, GEO oder NZZ bietet. Aber auch die zahlreichen anderen digitalen Dienste wie Onleihe, PressReader und Overdrive sind für das Lesen von Ebooks und Zeitschriften installiert. Neben den eigenen digitalen Angeboten sind auf den Geräten außerdem weitere Medien- und Nachrichtenquellen hinterlegt. Auch an jüngere Besucher ist gedacht. Die Kategorie „Für Kinder“ stellt entsprechende Angebote für den einfachen Zugriff zusammen.

Einmal entliehen, kann das Tablet für drei Stunden genutzt werden und wird dann einfach an der Dockingstation zurückgegeben – Sicherheit und Datenschutz der Nutzenden sind gewährleistet: bei jeder Rückgabe werden alle eingegebenen Daten gelöscht. Einzige Voraussetzung für die Nutzung des Angebots ist eine gültige Bibliothekskarte. Wer diese mitbringt, kann ab sofort die neuen Selbstbedienungstablets in der Zentralbibliothek nutzen. Information, wie man eine Bibliothekskarte der Stadtbüchereien Düsseldorf bekommt, gibt es hier: https://www.duesseldorf.de/stadtbuechereien/ausleihen/bibliothekskarte.html

Foto: Stadtbüchereien Düsseldorf