St. Anna: Unterwegs auf dem Pfingstweg

Werbung

Lintorf/Breitscheid/Hösel. Am Pfingstwochenende, vom 22. bis 24. Mai, lädt die katholische Pfarrei St. Anna alle Familien zu einem Freilicht-Gottesdienst der besonderen Art ein. In sieben Stationen, die durch Lintorf führen, können Familien das Pfingstereignis in einem “anderen” Gottesdienst erleben und feiern.

Pastoralreferentin Jessica Lammerse erklärt: “Jede Familie ist eingeladen, selbstständig den Pfingstweg zu gehen und miteinander zu beten, die biblische Erzählung von Pfingsten zu hören und die verschiedenen Aspekte des Pfingstfestes in den einzelnen Stationen und bei unterschiedlichen Aktionen zu erfahren.”

Wer am Pfingstweg teilnehmen möchte, holt sich aus einer der vier Kirchen der Gemeinde in Lintorf, Breitscheid und Hösel ein Pfingstwegheft oder lädt es sich von der Internetseite www.st-anna-ratingen.de herunter. Mit einem Stift und einigen Buntstiften, Mobiltelefon oder Digitalkamera, einem Picknick und vielleicht einer Picknickdecke geht es dann los.

Jede startet an der ersten Station am Jugendzentrum Manege, Jahnstraße 28, und beginnt dort eigenständig mit dem Gottesdienst. Von dort aus geht es mithilfe der Wegbeschreibung im Heft auf einem Rundweg durch Lintorf. Die einzelnen Stationen lassen verschiedene Aspekte des Pfingstfestes lebendig werden, von Wind über Atem bis hin zu Geburtstag. Der Weg ist geeignet für Kinderwagen, Fahr- und Laufräder oder zu Fuß und dauert mit den Stationen ungefähr eine Stunde.

“Wer nicht nach Lintorf kommen kann, darf natürlich auch einen anderen Weg wählen und das Gottesdienstheft dort benutzen”, sagt Lammerse. Der Pfingstweg verbindee Bewegung im Freien, Spiritualität und Gebet mit Spaß für Groß und Klein.

Foto: Claus Kielich

Werbung