Sparkasse unterstützt Schuldnerberatungsstellen

Werbung

Hilden/Ratingen/Velbert. Die Sparkasse HRV fördert die Schuldnerberatungsstellen in ihrem Geschäftsgebiet seit vielen Jahren. 2020 wurden die Einrichtungen mit über 33.000 Euro unterstützt. Damit trägt die Sparkasse dazu bei, die wichtige Arbeit der Beratungsstellen auch weiterhin zu sichern.

In Hilden finden überschuldete Menschen Unterstützung beim Sozialdienst katholischer Männer und Frauen , in Ratingen ist der Sozialdienst katholischer Frauen der richtige Ansprechpartner, in Velbert das Diakonische Werk im Kirchenkreis Niederberg.

Die Ursachen sind vielfältig – die Auswirkungen und Probleme auch: Wer überschuldet ist, kommt ohne professionelle Begleitung oft nur schwer wieder aus seiner misslichen Lage heraus. Die Schuldnerberatungsstellen in Nordrhein-Westfalen haben schon vielen Menschen dabei geholfen und Hilfestellung bei der Rückkehr in ein normales Leben geleistet. Ihre wichtige Arbeit wird seit vielen Jahren durch einen dafür eingerichteten Fonds der Sparkassen unterstützt, der seit 1998 existiert. Aktuell erhalten Schuldnerberatungsstellen in Nordrhein-Westfalen rund drei Millionen Euro jährlich von Sparkassen.

Werbung