Ratingen bekommt 1,9 Millionen Euro zusätzlich

Werbung

Ratingen/Düsseldorf. Die Coronapandemie und ihre Auswirkungen belasten die kommunalen Haushalte massiv. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalens wird deshalb die Gemeinden nochmals unterstützen. Mit einem 500 Millionen Euro schweren Hilfsprogramm sollen die mittel- und unmittelbaren Folgen geschultert werden. Davon profitiert auch Ratingen mit knapp 1,9 Millionen Euro.

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Jan Heinisch: „Unsere Kommunen in Nordrhein-Westfalen stehen vor großen Herausforderungen und benötigen zur Bewältigung pandemiebedingter Mehraufwendungen in ihren Haushalten Unterstützung.“ Vor allem seien hier der erhöhte Personaleinsatz bei den Gesundheits- und Ordnungsämtern, Verbrauchsmaterialien für den Gesundheitsschutz, IT-Ausstattung für Schulen oder Verlustausgleiche für kommunale Beteiligungen zu nennen.

Foto: privat