Paul Schwer: Vernissage im Kunstbüdchen

Werbung

Lintorf. Am kommenden Freitag, 13. Januar, 18 Uhr wird im Kunstbüdchen, Speestraße 43a, die Ausstellung „lauter Unfälle“ von Paul Schwer eröffnet. Es findet ein Künstlergespräch mit Professor Robert Fleck statt. Die Ausstellung endet am Donnerstag, 30. März, 18 Uhr mit der Finissage „everything will be fine“.

Der deutsche Installationskünstler Paul schwer wurde 1951 in Schonach im Schwarzwald geboren. Schwer studierte von 1981 bis 1988 an der Kunstakademie Düsseldorf als Meisterschüler unter Erwin Heerich. 

Robert Fleck, 1957 in Wien geboren, ist Kunsthistoriker und Ausstellungskurator. Er war von 2008 bis 2012 Intendant der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn.

Foto: Kunstbüdchen